Navigation

Gebäudethermografie - Beispiele für Leckageermittlung

Durch den Einsatz der Thermografie erkennen Sie an Hand von Wärmebildern unzureichende Dämmung an Ihrem Haus oder an Ihrer Wohnung. Gezielt können diese Mängel behoben werden und Sie sparen erhebliche Energiekosten ein.

So leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz und schonen Ihren Geldbeutel, denn Thermografie ist gar nicht teuer !

Die Fassade eines Einfamilienhauses thermografiere ich Ihnen schon für 150 €*. Die Anzahl der Aufnahmen ist dabei nicht begrenzt. Kommen dann noch Detailaufnahmen von innen (z.B. von Rolladenkästen, Innendach) dazu, bekommen Sie schon einen umfassenden Überblick über den Isolationszustandes Ihrer Immobilie.

Vielleicht ist Ihr Dachboden auch besser gedämmt als Sie denken und die angedachte - und kostenintensive! - Dämmungsmaßnahme gar nicht notwendig ?!

Sie interessieren sich nur für Wärmebildaufnahmen einzelner Details ? Kein Problem, denn die bekommen Sie schon für nur 50 €*.

Die Leckageermittlungen mit meiner Wärmebildkamera werden meist von der Gebäude- und Hausratversicherung übernommen.

* Bitte Hinweis am Ende dieser Seite beachten.



Fall 1: .. und Schuld war nicht das Heizungsrohr

Im vorliegenden Fall wurde die Wärmebildkamera eingesetzt, um einen vermeintlichen Heizrohrschaden genau zu lokalisieren. So sollten Aufreißarbeiten genau an der Leckage erfolgen und nicht an der gesamten Mauer.

nasses Mauerwerk

Wärmebild der gleichen Stelle

Das Wärmebild zeigte jedoch keinen Schaden am Heizungsrohr. Über diesem Raum verlief jedoch ein Balkon. Nachforschungen am darüberliegenden Balkon ergaben, dass dort Dichtungsmängel vorlagen und Regenwasser in das Mauerwerk eindringen konnte. Nach dem Abdichten der schadhaften Stelle wurde die Nasse Stelle getrocknet und neu renoviert. Dem Kunden entstanden dadurch weitaus weniger Kosten, als wenn er das ganze Mauerwerk aufgestemmt hätte.


Fall 2: Das kalte Kloster

Ein Kloster hatte Probleme mit dem Druckabfall in seiner Heizungsanlage. Es wurden täglich ca. 50 Liter Wasser nachgefüllt, um diesem entgegenzuwirken. Eine Installationsfirma beauftragte mich, mit der Wärmebildkamera eine Leckage zu suchen. Fündig wurden wir bei einem durchgerosteten Wasserrohr im Klosterhof. Das Mauerwerk konnte gezielt an dem zu ersetzendem Rohr geöffnet werden. Die Baukosten hierfür hielten sich dank der Thermografie in Grenzen.


Fall 3: Von wegen Niedrigenergiehaus !

Der Besitzer dieses "Niedrigenergiehauses" hatte berichtige Zweifel, ob sein Haus diese Bezeichnung verdient.

Die Außenwand wies erhebliche Mängel in der Dämmung auf. Grundlage für eine Baumängelklage!


weitere Anwendungsgebiete:  
   

Ein schlecht gedämmtes Dach (Innenaufnahme).

Ein Dachfenster mit schlecht isolierenden Eigenschaften.


Die genannten Preise können im Einzelfall abweichen. Aus den hier genannten Nettopreisen besteht kein Anspruch auf Preisbindung. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung, um Ihre Angebot individuell vorher durchzusprechen. Preise zzgl. Anfahrt: innerhalb Stolberg - Breinig kostenlos, bis 6km = 10 €, 7-15 km = 20 €, 16-25 km = 30 €.


Gebäudethermografie innen & außen für €150*, Bilderanzahl unbegrenzt

Detailaufnahmen nach Absprache, Leckageortung nach Aufwand, Preis nach Absprache (in der Regel ist das ein Versicherungsfall)

 *alle Preise zzgl. Anfahrtspauschale (vgl. oben) , zzgl. 19 % MwSt vom Gesamtnettopreis

 Alle weiteren Leistungen wie z.B. Leckageermittlung einer Fußbodenheizung oder eines Heizungsrohres, Aufnahme einer Entzündungsstelle eines Lebewesens, Wartung einer industriellen Anlage usw. auf Anfrage.